Bei Ereignissen mit Personenschäden wird die Rettungsdienstleitstelle je nach dem Ausmaß der Schadenslage, alle zur Verfügung stehenden eigenen Rettungsmittel alarmieren und einsetzen. Foto: F. Weingardt / DRK e.V.
Sanitätsdienst (buchen)Der Sanitäts-Dienst

Sanitätsdienst - schnelle Hilfe bei Veranstaltungen

Ob Rockkonzert, Fußballspiel, Karnevalsumzug oder Straßenfest – wo viele Menschen zusammenkommen, gibt es viele kleine und größere Notfälle. Ob ein Kind das Knie aufschürft, ein begeisterter Fan ohnmächtig wird oder einem Läufer beim Marathon die Luft ausgeht – der Sanitätsdienst des Deutschen Roten Kreuzes leistet schnelle Hilfe.

Die ehrenamtlichen Helfer des Sanitätsdienstes sorgen für die schnelle und kompetente Versorgung bei Verletzungen und Erkrankungen. Falls notwendig, koordinieren sie auch den Transport ins Krankenhaus. Die freiwilligen Helfer werden sorgfältig ausgebildet und werden für ihre Einsätze angemessen ausgerüstet.

Durch die regelmäßigen Einsätze sind die DRK-Sanitäter erfahren und einsatzerprobt. Kommt es zu einem Massenanfall von Verletzten, beispielsweise nach einer Explosion oder einem Zugunglück, unterstützt der Sanitätsdienst den Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes. Die Sanitäter haben deshalb eine wichtige Funktion in der DRK-Katastrophenvorsorge.

Anfrage für einen Sanitätsdienst

Da der Sanitätsdienst von ehrenamtlichen Einsatzkräften durchgeführt wird, benötigen wir eine gewisse Vorlaufzeit für unsere Planungen. Fordern Sie den Sanitätsdienst deshalb am besten so früh wie möglich an - etwa vier bis sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Rufen Sie uns an, schreiben Sie eine E-Mail oder nutzen Sie hier unser Online-Formular, um den Sanitätsdienst anzufordern.


Einsatzpauschalen für Sanitäts.- und Betreuungsdienste

1. Einsatzpauschalen für eingesetzte Helfer/ innen 

Als Stundenpauschale (Anwesenheitszeit), zur teilweisen Abdeckung der den DRK Verbänden  entstehenden Kosten gelten die nachstehenden Pauschalen: 

Sanitätshelfer (Helfer der Fachgruppen)je Stunde und Helfer 12,50 € 
Rettungs.- Helfer, Sanitäter, Assistent je Stunde und Helfer17,50 € 
Notarztje Stunde und Helfer30,00 € 

2. Fahrzeugpauschalen 

Falls nicht anderweitig durch Vereinbarungen von Kostenpauschalen für Kraftfahrzeuge (z.B. gemäß RettDG eingesetzte Fahrzeuge des Rettungsdienstes), festgelegt sind, gelten die nachstehenden Fahrzeugpauschalen: 

Einsatz eines Krankentransportwagen¹ (KTW) inkl. 10kmTag /100,00 €0,40€/km
Einsatz eines Rettungswagen¹ (RTW) inkl. 10km  Tag /150,00 €0,40€/km
Einsatz eines Mannschaftswagen (MTW) inkl. 10km Tag / 70,00 €0,40€/km
Einsatz von Dienst-Kfz / sonstige Fahrzeuge inkl. 10kmTag /100,00 €0,40€/km
Einsatz der EH-Station (Wohnwagen) Tag / 40,00 €0,40€/km

¹außerhalb des Rettungsdienstes

3.Einsatz einer EH-Station (Zelt) pro Tag 

SG 20Tag / 40,00 €  
SG 30Tag / 50,00 € 
SG 50Tag / 60,00 €

Die Preise der Fahrzeuge und Zelte gelten jeweils ohne Stundenpauschale für eingesetztes Personal. 

Weiterhin beziehen sich alle o.g. Kosten und Pauschalen auf den DRK OV Moorbachtal e.V., Absprache oder Vereinbarungen mit anderen Ortsverbänden oder dem Kreisverband Kaiserslautern-Land e.V. bleiben hiervon unberührt.